Wie JA finanziert wird

Die wichtigste Basis für JA ist die ausschließlich ehrenamtliche Mitarbeit der Redakteure, der Bürokräfte in der Verwaltung und des Webmasters. Dennoch sind Rechnungen zu bezahlen für den Druck, für das Bildmaterial, für den Postversand und anderes mehr. Auch die technischen Einrichtungen der Redaktion kosten Geld.

Wir erhalten keinerlei Subventionen und sind daher völlig unabhängig. Auf Werbung verzichten wir ganz bewußt. Doch allein aus den Einkünften aus dem Verkauf der Zeitung ließe sich JA nicht am Leben erhalten.

JA-Leser, die ihr Interesse am Weiterleben des JA mit einer Spende unterstrichen haben, waren in der Vergangenheit immer eine wichtige finanzielle Stütze. Wir hoffen auch weiterhin auf die Großzügigkeit unserer Leser und leiten daraus für uns eine starke Verpflichtung zum Weitermachen ab.

Wenn Sie uns unterstützen möchten …

… so überweisen Sie bitte Ihre Spende an:

Medienclub JA
IBAN   AT45 3239 7000 0180 7502
BIC      RLNWATWWKRE
              Raiffeisenbank Krems

Herzlichen Dank!

Für den Medienclub JA:
P. Udo Fischer OSB

Nutzen Sie übrigens schon die Möglichkeiten des Netbanking oder Phonebanking?
Sie können Ihre Bankgeschäfte über Internet oder Telefon erledigen.
Fragen Sie nach bei Ihrer Bank.